Willkommen im Forum "Dacia Lodgy Club ". Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

23 September, 2019, 15:58:53

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Shoutbox

race13:
2019 Sep 09 12:48:56
Super!  ;D
test:
2019 Sep 09 12:39:01
Test, test
Volker:
2019 Sep 05 21:37:54
Bitte ladet eure Avatare neu hoch.

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 649
  • Letzte: fihu
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 40548
  • Themen insgesamt: 2394
  • Heute online: 105
  • Am meisten online: 269
  • (01 Oktober, 2014, 21:37:00 )
Benutzer online
Mitglieder: 1
Gäste: 79
Gesamt: 80

79 Gäste, 1 Mitglied

...und es passt doch!Campingbox für den Lodgy.

Begonnen von lodgynator, 02 September, 2015, 15:41:46

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

lodgynator

03 September, 2015, 19:40:13 #30 Letzte Bearbeitung: 03 September, 2015, 19:45:28 von lodgynator
Ich wurde in einer Zeit geboren, als es noch gar keine (Consumer)Software gab. Von daher benutze ich lediglich meine Hände und den gesunden Menschenverstand. Kaum zu glauben, doch damit bin ich am schnellsten. Aus beruflichen Gründen CADbewandert, reicht mir das nach 8Stunden wirklich zu. Ich weiß nicht, was heutzutage in der Schule gelehrt wird (die Kids sind noch nicht soweit), doch zu meiner Zeit gab es Geometrie, Zeichenkunde, Bleistifte mit verschiedenen Härten, Millimeterpapier, Kurvenlineale, Riss- und Schnittzeichnungen, perspektivische Abrisse und dgl.
AUTOCAD, um nur ein Produkt zu nennen, kann tolle Sachen, doch 3/4 davon nutzt man seltenst und die Klickerei und das Bildschirmgestarre sind auch der Gesundheit nicht dienlich. Ein richtiges Stück Papier zum anfassen hat doch einen ganz eigenen Charme und ich behaupte, das wird es immer geben. Streich mal schnell etwas auf nem Display an, knicke ein Eselsohr hinein, oder knülle es wütend zusammen... ;D

lodgynator

03 September, 2015, 20:05:32 #31 Letzte Bearbeitung: 03 September, 2015, 20:07:32 von lodgynator
Die Bemaßungen sind in einer ganz normalen Allerwelts-Bildbearbeitung entstanden. Maßpfeile mit Spitzen gehören da zum Standardumfang. Ich bin kein Fan von aufgeblähten Corel-, Photoshop und wie sie alle heißen Programmen. Mir reicht Freeware, in diesem Falle Photofiltre -> http://www.photofiltre.com/

lodgynator

Ein paar Stunden später sieht das ganze schonmal sehr vielversprechend aus...




lodgynator

...und täglich grüßt Murphy! Nach dem Bohren der Nietlöcher und Ansetzen der Nietzange stellt sich heraus, daß ich mit Spielzeug nicht arbeiten kann. Die mal in der Resteverwertung erworbene Nietzange ist was für Kinder, doch keinesfalls geeignet, 4,8er Nieten zu ziehen. Die Stifte lachen sich über den Hebelweg der Zange kaputt und meine Handgelenke sind es danach wohl auch. Aus Angst, den Gussgriff abzubrechen und wohlmöglich in einer Blutlache neben der Kiste aufgefunden zu werden, muß ich nun erst mal anständiges Werkzeug bestellen! Nichtsdestotrotz ziehe ich die Verbindungen so gut es eben geht fest und lasse die Stifte erstmal stehen...








tom013de

Zitat von: lodgynator am 03 September, 2015, 19:40:13
Ich wurde in einer Zeit geboren, als es noch gar keine (Consumer)Software gab. Von daher benutze ich lediglich meine Hände und den gesunden Menschenverstand. Kaum zu glauben, doch damit bin ich am schnellsten. Aus beruflichen Gründen CADbewandert, reicht mir das nach 8Stunden wirklich zu. Ich weiß nicht, was heutzutage in der Schule gelehrt wird (die Kids sind noch nicht soweit), doch zu meiner Zeit gab es Geometrie, Zeichenkunde, Bleistifte mit verschiedenen Härten, Millimeterpapier, Kurvenlineale, Riss- und Schnittzeichnungen, perspektivische Abrisse und dgl.
AUTOCAD, um nur ein Produkt zu nennen, kann tolle Sachen, doch 3/4 davon nutzt man seltenst und die Klickerei und das Bildschirmgestarre sind auch der Gesundheit nicht dienlich. Ein richtiges Stück Papier zum anfassen hat doch einen ganz eigenen Charme und ich behaupte, das wird es immer geben. Streich mal schnell etwas auf nem Display an, knicke ein Eselsohr hinein, oder knülle es wütend zusammen... ;D


Oh ein Mann vom Fach, der womoeglich auch noch Abwicklungen von allen moeglichen Koerpern mit Zirkel und Lineal in Tusche auf Transparent gemacht hat...
Dennoch, allein aufgrund der Flexibilitaet und schnelleren Aenderbarkeit bevorzuge ich nach ueber 25 Jahren auf 5 verschiedenen Systemen das 3D CAD.
In deinem Fall wuerde es mich reizen deine Bauteile im CAD zu modellieren...  ;)

lodgynator

Dieser Ehrgeiz in Ehren... ich könnte Tuscheglas, Pergament und Federkasten ja mal wieder aus dem Schubladen nehmen und anschließend den Hektographen entstauben... ;)

Silberrücken

04 September, 2015, 09:50:17 #36 Letzte Bearbeitung: 04 September, 2015, 09:52:15 von Silberrücken
Danke für die ausführliche Anleitung. Wenn meine Frau so tolerant wie deine wäre, würde ich auf der frisch gewaschenen Wäsche auch gleich so `ne Campingbox bauen.  >:D

Auch dein unterhaltsamer Schreibstil gefällt mir. Erinnert mich ein wenig an Erich Schmitts Geschichten über den berühmten Raumfahrer Karl Gabel. Die Zusammenfassung von dessen Reisen im Buch Karl Gabels sämtliche Weltraumabenteuer scheint übrigens noch einem anderen Forummitglied gefallen zu haben, das sich hier regelmäßig verewigt. Lest mal hier, wer dazu eine Kundenrezension abgegeben hat. ;)

Wer Interesse an den Geschichten hat: Es gibt sie nicht nur gebraucht, sondern teilweise auch in Neuauflage. Aber Achtung! Die Neuauflagen enthalten meines Wissens nur einzelne Geschichten, während die alten "Karl Gabels sämtliche Weltraumabenteuer" natürlich alle enthalten. Damit hier keiner denkt, es handele sich um blöde Ostalgie hier noch ein Hinweis: Wie das Bild unten zeigt, war Erich Schmitt ein Visionär und hatte sein Raumschiff bereits in den 60er Jahren mit einer gesamtdeutschen Mannschaft (und ein paar Sowjets) ausgestattet. Als er die Geschichten schrieb, spielte seine Zukunft 1993. Damit hat er die Wiedervereinigung nur um 3 Jahre verfehlt. Nicht schlecht und daher ein echter Kauftipp!
Verrückt? Ich? Nee ... Das hätten die Stimmen mir doch gesagt! 

Mein Fahrzeug: Dacia Lodgy Silver-Edition



Hier noch etwas Werbung.

einrad

Zitat von: lodgynator am 03 September, 2015, 20:05:32
Die Bemaßungen sind in einer ganz normalen Allerwelts-Bildbearbeitung entstanden. Maßpfeile mit Spitzen gehören da zum Standardumfang. Ich bin kein Fan von aufgeblähten Corel-, Photoshop und wie sie alle heißen Programmen. Mir reicht Freeware, in diesem Falle Photofiltre -> http://www.photofiltre.com/


Geht mir auch so. Daher meine raschen Skizzen fast immer im MSpaint, das auf jedem Windows rechner einfach drauf ist.

Das Du auch mitdenkst, Wo Du wie fotografierst und dann Masslinien setzt, war zu sehen.

Ich hättte mir den von Dir betriebenen AUfwand nicht angetan, finde ihn aber für das Forum gut. Kompliment!

Gruß, Harald

lodgynator

Zitat von: Silberrücken am 04 September, 2015, 09:50:17
Danke für die ausführliche Anleitung. Wenn meine Frau so tolerant wie deine wäre, würde ich auf der frisch gewaschenen Wäsche auch gleich so `ne Campingbox bauen.  >:D


Nun... ich habe die Wäsche selbst gewaschen und aufgehangen, da brauch ich meine Frau nicht für. Ich helfe im Haushalt und sie lässt mich gewähren. Von daher... ;D

Silberrücken

Schön, wenn die Abweichung von der klassischen Rollenverteilung bei euch so gut funktioniert. Bei uns leider nicht! Habe mal fleißig gekocht und dennoch hingen die Mundwinkel meiner Frau nach unten. Woran das nur lag?
Verrückt? Ich? Nee ... Das hätten die Stimmen mir doch gesagt! 

Mein Fahrzeug: Dacia Lodgy Silver-Edition



Hier noch etwas Werbung.

tom013de

Zitat von: Silberrücken am 04 September, 2015, 13:59:22
Habe mal fleißig gekocht und dennoch hingen die Mundwinkel meiner Frau nach unten. Woran das nur lag?



Wahrscheinlich weil es zu wenig vom leckeren Essen gab...  ;D

namo1982

Darf man fragen wie der aktuelle Stand der Box ist?


masabuana


asterix

Einiges gelesen, viel gesucht und geschaut. Aber keine passende Campingbox für den Lodgy gefunden.
Nur für den Dokker waren einige am Markt.
Ich wollte eine einfache Box ohne viel Schnick Schnack für gelegentliche Wochenende, mit Stauraum, praktisch und einfach zu verladen.
Sie wurde aus OSB Platten gefertigt. Sind  Feuchtigkeitsbeständig  und leicht zu bearbeiten.
Die Klappe vom Stauraum darf nicht bis zum Boden reichen, sonst kann Sie nicht ganz geöffnet werden. Lodgy hat am Kofferraum leider eine Ladekante.
Hat diesen Sommer einzelne Nächte im Lodgy verbracht, für mich war es ausreichend.
Anbei ein paar Fotos
Ein Danke an Lodgynator für die Bilder mit den Abmessungen.

TinyPortal 1.6.3 © 2005-2019