Willkommen im Forum "Dacia Lodgy Club ". Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

23 Oktober, 2019, 23:03:05

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Shoutbox

Kromi:
2019 Oct 20 11:18:50
@juristerix:
Zur mobilen Nutzung gibt es tapatalk: Gleicher Inhalt. Beiträge pur. Schont mobile Daten. Ideal für unterwegs. :)
Die Desktop-Version funktioniert wie gewohnt problemlos mit der gesamten Darstellung inkl. Werbung etc.. Viel Spaß!  :)
juristerix:
2019 Oct 20 09:07:09
Das normale Posten wie früher mobil über die Webseite via Browser. Weil die Seite nicht mobil optimiert ist.
Kromi:
2019 Oct 18 21:34:20
@juristerix:
Was genau ist dein Problem beim Posten im Forum? (Desktop)
Für die mobile Nutzung gibt es tapatalk.
juristerix:
2019 Oct 18 18:59:57
Normales Posten geht nicht. Ansicht mobil ist unterirdisch ...
juristerix:
2019 Oct 18 18:59:14
 Nach fast 225000 Kilometern hat der Lodgy einen neuen Besitzer und ich was geringfügig größeres. HU für den Verkauf ohne Probleme neu. Hatte auch nach nem Traffic geschaut, aber die waren tatsächlich alle in einem erbärmlichen Zustand trotz unter 100tkm.

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 650
  • Letzte: Messi34
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 40564
  • Themen insgesamt: 2393
  • Heute online: 107
  • Am meisten online: 269
  • (01 Oktober, 2014, 21:37:00 )
Benutzer online
Mitglieder: 3
Gäste: 42
Gesamt: 45

42 Gäste, 3 Mitglieder

Luftdrücke beim Lodgy

Begonnen von Rudi vom Neusiedlersee, 14 Juli, 2017, 16:24:54

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Rudi vom Neusiedlersee

Hallo Lodgyaner,

Hier kann ich Euch vom Reifenhersteller die zulässigen Luftdrücke nach Achsgewichte mitteilen:
Vorne 2,4bar - 3,0bar, Hinten 2,6bar - 3,2bar. Die Reifen vertragen zwar max. 3,5bar, laufen aber mit den vorne angeführten Drücken beim Lodgy verschleißarmer.

Dacia schreibt vorne 2,4bar und hinten 2,9bar vor. Für Fahrzeuge die 600kg Zuladung haben ist das eine sehr unbefriedigte Vorschreibung. Diese Werte dürfen aber in der Praxis nicht unterschritten werden.

Mein Fazit: Je 100kg Zuladung: vorne + 0,1bar, hinten +0,05bar den Luftdruck erhöhen.
Vorteile: Damit läuft das Fahrzeug stabiler, spritsparender und der Reifen hat den geringsten Verschleiß. Nachteil: das Fahrzeug wird härter.

Wir fahren immer den Maximaldruck. Ich kenne keinen, der vor Beladung ständig zur Luftkontrolle fährt. Ist das Auto beladen und man muss ein ruckartiges Ausweichmanöver bei höherer Geschwindigkeit ausführen, so schaukelt sich das Fahrzeug bedeutend weniger auf und kann dann besser abgefangen werden. Diese Sicherheit ist mit das härtere Fahren wert.

In der Hoffnung Euch interessante Informationen mitgeteilt zu haben.

Neusiedlersee

einrad

Hi Neusiedlersee,

auch ich fahre den Reifendruck etwas höher als angegeben.

In Deinen Angaben vermisse ich, ob Du Dich auf 15" oder 16" Räder beziehst.
Der Wechsel zw. 15er Winterrädern oder 16er Sommerrädern macht bei mir den größten Unterschied aus...

Gruß, Harald


Rudi vom Neusiedlersee

Hallo Harald einrad???

Kurz gesagt nein.

Die Luftdrücke im Reifen werden nach Achslast sehr wahrscheinlich genormt definiert. Nur dadurch ist eine freie Reifenherstellerauswahl überhaupt möglich. Der Reifenhersteller sollte natürlich nur einen günstigen Abrollwiederstand, Haltbarkeit und Gripp in Abhängigkeit der Achslast/Luftdruck sorgen. Die Autohersteller nutzen sowohl die Federeigenschaften und Beeinflussung des Fahrverhaltens auf das Fahrzeug durch den Reifen. Dadurch kann es zu Einschränkungen des Luftdruckbereiches kommen. Aber bestimmt keine Ausweitung der Luftdruckbereiches.

Sicherheitshalber einfach eine Email an dem Reifenherstellen senden.

Also ich muss gestehen, das ich geschockt war, als ich mit dem originalem Luftdruck (vorne 2,4bar, hinten 2,9bar) gefahren bin. Das Auto war so schwammig, das ich bei Seitenwindböen kaum auf der Spur bleiben konnte. Heute habe ich mit leerem Lodgy bei einem Luftdruck Vorne 3,0bar, Hinten 3,2bar einen Wohnwagen mit 1000kg gefahren. Alles super. Das Auto reagiert jetzt wie ich will. Kein Seitenverdrehen mehr, kein Aufschaukeln mehr. Ich habe aber auch nach der Schockerfahrung sofort die MAD Zusatzfedern eingebaut. Das war ein Quantensprung in Fahrverhaltensverbesserung. Das kann ich nur jedem Empfehlen. Zwei Schrauben raus, zwei Bohrungen in einem Plastikteller bohren, Federn mit Zusatzzentrierung in die Originalfedern reinstellen, zwei Schrauben wieder rein drehen, fertig. Einfach genial. Die depperten Federn kosten nur 170€ im Satz. Was will man mehr.

Jetzt hab ich ein Fahrzeug wie ich mir das Vorstelle. Spurtreu, angenehm zu fahren. Nicht mehr ganz so weich. Jetzt ist es mein Lodgy mit originalen 185/R15 88T Nexen Reifen sehr gut fahrbar.

Gruß
Neusiedlersee

ProLodgy

Das wanken hängt auch stark mit den Reifen zusammen. Die Seitenwände sind unterschiedlich steif. Je höher der LI ist umso weniger wankt er. Die 16" haben vom Haus nen höheren LI und d.h. fährt es sich angenehmer.

tomruevel

Zitat von: Neusiedlersee am 16 Juli, 2017, 03:04:56 Heute habe ich mit leerem Lodgy bei einem Luftdruck Vorne 3,0bar, Hinten 3,2bar einen Wohnwagen mit 1000kg gefahren.


Moin,

naja, das ist doch genau der Reifendruck den DACIA für den Anhängerbetrieb vorgesehen hat.
Das findet sich irgendwo in der BA wo es um den Anhängerbetrieb geht.
Grüsse
tomruevel


Rudi vom Neusiedlersee

Ja, vielen Dank für Eure Rückmeldungen.

Da in Österreich das ganze Jahr mit Schneefall gerechnet werden muss, bin ich leider auf die 185 Reifen beim Lodgy zwecks Schneekettennutzung auch bei Sommerreifen angewiesen. Somit bleibt mir nur die LI Erhöhung übrig.

In meiner Bedienungsanleitung 01/2017 ist leider nur der Vermerk bei Wohnwagenbetrieb von 0,2bar Luftdruckerhöhung die Rede, ansonsten wird auf das Schild an der Fahrertür verwiesen.
Dieses Schild besagt lediglich für alle Beladungsstufen vorne 2,4bar, hinten 2,9bar für die 185/65/15 Reifen aus. Solche Schilder kann man sich schenken.

Wenn Einer eine aussagefähige Tabelle aus der BA oder ein Foto vom Türschild ins Netz stellen kann, wäre super.

Bei meiner Reifenrecherche ist mir eine super Kombination von 195 Reifen aufgefallen.
195/65R15 auf 6.0J15 H2 ET44 mit Teilegutachten. Diesen Reifen gibt es bis Li95XL T und kostet ca. 65€ eines namhaften Reifenhersteller mit C am Anfang. Die Alu-Felgen wintertauglich ca. 67€.
Soviel zahlt man fast nur für den 195/55 91H Reifen des gleichen Reifenherstellers ohne Felgen. Wer also nur einen 195 haben will aber keinen Wert auf 16" legt, kann beim nächsten Reifenwechsel gut Geld sparen. Aber auch hier ist der Schneekettenbetrieb untersagt.
Da ich diesen Reifen auf ein anderes Fahrzeug fahre, kann ich nur von schwärmen.

Wer kennt bessere 185/65R15 Reifen als die Nexen Reifen?

Danke Euch
Neusiedlersee

tomruevel

Moin,

wir fahren beide zugelassenen Reifengrößen (also auch die 185/55 R16 mit erhöhtem LI) mit dem erhöhten Reifendruck für Anhängerbetrieb.
Mit und ohne Anhänger.

Von der Fahrstabilität macht es keinen merkbaren Unterschied.
Vom Fahrkomfort ist der 195 etwas schlechter. Und die 195er laufen teilweise recht stark den Spurrillen nach.
Grüsse
tomruevel


ProLodgy

Ich fahre ja 205/55R16 mit 94LI Conti CrossClimate+ auf den originalen 16". Kostet 55€ die Abnahme, dafür sind die reifen billiger. Schneeketten sind zwar nicht geprüft, würde ich aber trotzdem aufziehen wenn nötig. Es gib sehr feingliederige Ketten zu kaufen damit kannst du selbst bei tieferlegung noch mit fahren. Dacia haben alle viel Platz im Radhaus. Hat dich jemals jemand angehalten und überprüft ob du wirklich Ketten montieren darfst? die Sind froh wenn du welche drauf hast und nicht den ganzen Verkehr aufhältst.

tomruevel

Zitat von: ProLodgy am 17 Juli, 2017, 23:54:01 Dacia haben alle viel Platz im Radhaus. Hat dich jemals jemand angehalten und überprüft ob du wirklich Ketten montieren darfst?


Moin,

der Platz im Radhaus ist eigentlich selten das Problem.
Eng ist es oft schon mit Serienbereifung zwischen Reifen kante und dem Federteller am Federbein.

Und ob das jemand kontrolliert oder nicht ist eigentlich recht uninteressant.
Viel interessanter sind Beschädigungen die durch die Kette entstehen können wenn der Platz fehlt. Ein gerissene (oder teilweise defekte) Kette macht mehr kaputt als man sich vorstellen kann.
Grüsse
tomruevel


Rudi vom Neusiedlersee

Hallo ProLodgy.

Gerade habe ich zum Thema Schneeketten einen eigenen Artikel eingestellt. Bei der Recherche ist mir aufgefallen, das es wohl weniger Platz im Radkasten gibt, als man auf den ersten Blick vermutet.

Ich hatte das Vergnügen, einen runter gerissenen Kotflügel wegen gerissener Schneekette an einem Opel zusehen. Echt übel! Lieber nehme ich die Anregung von Kollegen tomruevel an.

Jetzt würde ich keine Schneeketten mehr bei Nichtzulassung aufziehen.

Gute Fahrt.

Neusiedlersee

TinyPortal 1.6.3 © 2005-2019