• 23 Dezember, 2014, 03:17:26
  • Anleitung : Türen Dämmen Wie Der Profi (Laut Mein AH)

    Autor Thema: Anleitung : Türen Dämmen Wie Der Profi (Laut Mein AH)  (Gelesen 7162 mal)

    0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

    Offline kaween

    • Full Member
    • ***
    • Thank You
    • -Given: 8
    • -Receive: 46
    • Beiträge: 229
    • Geschlecht: Männlich
    • Last Login:04 November, 2014, 00:08:20
    • Fahrzeug Typ: Lodgy
    • Fahrzeug Status: Besitzer
    • Farbe: Marine-Blau
    • Ausstattung: Lauréate
    • Motor: Diesel dCi 110
    Anleitung : Türen Dämmen Wie Der Profi (Laut Mein AH)
    « am: 31 Dezember, 2012, 20:11:24 »
    Da Bin Ich Wieder.

    Obwohl Der Lodgy Im Vergleich Mit Anderen Dacia's Zu Dem Leiseren Gehört, Weiß Ich Aus Erfahrung Das Einen Wagen Mit Dämmung in Die Türen Noch Immer Ein Besseren Innensound, Weniger Fahrgeräusche, Bessere Thermische Isolation und Ein "Luxus Gefühl" (Wenn Die Tür nicht Mit Ein "Boing" aber Mit Ein Trockenes und Schweres "BoB" Schiesst) bringt Gegenüber Das Nicht Mit Dämmung Ausgerüstetes Fahrzeug. Nicht Lächeln : Automarken der Gehobene Klasse Tun Hier Wirklich Untersuche Nach um das "Gefühl" eines "Oh mein Gott Das Überlebt Ja Alles So Solide Klinkt Das" Effekt Zu Bekommen.
    Das "Luxus Liner Gefühl" Ist ein Willkommener Bonus wen Der Lodgy Mahl Selbst Schwerer Klinkt Verglichen zum 2x bis 3x Teuren Sharan oder Renault Grand Espace, Den Rest Ist Aber Unwidersprechlich Schon ganz Nützlich.
    Jedermann Macht Das Dämmen Etwas Anders, aber Die Funktion bleibt Dieselbe. Schwingungen Im Metall Verursachen Lärm. Durch Das Grundmaterial (Das Blech) Zu Erschweren (in Diesen Fall mit Alubutyl) wird die Frequenz der Schwingungen Erniedrigt, bzw, Das Menschliche Ohr Ist Da Weniger Empfindlich. Die Schwerere Metallfläche Wird Meist Auch Etwas Weniger "Klein-Bumbs-Schaden-Empfindlich" Weil Das Erschwerte Metall Ja Etwas Mehr Vertragen Kann. Das Abschließen Lediglich Größere Öffnungen ins Innernblech Wird Zudem Ein Gerauschniederigendes Effekt Haben, und In Meine Erfahrung Ist Meinen Schwarzen Duster Seit Seine Dämmung Viel Besser Thermisch Isoliert, Sowohl in Sommer Als Auch Im Winter.
    Aber Wirklich Gerauscherniederungen, Da Benötigt Mann Noch Ein Anderes Material : DSM (Dämmung Schaummatten).
    Das Hört Sich alles Sehr Arbeitsintensiv und Teuer an, aber Wir Planen Mindestens 10 Jahre Mit Unseren Dacia Zu Fahren : Dann Sind die 200€ An Material und Einige Stunden An Arbeit Saubillig wenn Da Ein Deutlich Komfortables Auto Aus Folgt, Nicht ?

    Mein AH Weis Was Ich Auf Dem Duster Gemacht Habe und Wie, Und Der Meinte : "Das Machen Wir Nicht Besser !"  8)

    Das Material Das Ich Benutzt Habe Ist :
    * Alubutyl : Technisch Dünner Und Leichter Als Normales Butyl mit Meist Bessere Isolierende Wirkung und Einfachere Verarbeitung, Mann Bekommt Also "Mehr Effekt Mit Weniger Material". Alubutyl Hat Auch Den Namen Thermisch Mehr Stabil Zu Sein (Laut Spezifikationen) Was Eigentlich Qua Haftung Sehr Empfehlenswert Ist. Die Leichtere Konstruktion Schont Auch Die Türenscharniere.
    http://www.benl.ebay.be/itm/Alubutyl-2-2mm-2-5m-Rolle-SilentCoat-DMR22505-CarHifi-ALU-BUTYL-DAMMUNG-NEU-/280941690910?pt=CE_Auto_Hi_Fi_Autolautsprecher&hash=item41696e001e
    Eine Rolle Ist Normalerweise Genug.

    * DSM : Ich Benutze Das Material Von LZparts Und Das Gefällt Mir Sehr Gut.
    http://www.lzparts.de/index.php?page=product&info=762
    3 Solche DSM's Solte Genug Sein

    Na, Ab Gehts !

    Foto 1 : Als Erstes, Vernünftiges Werkzeug. Ein Gutes Hobbymesser, Eine Garniturenzange, Gute Handschuhe, Eine Andruckrolle und eine Dose Bremsenreiniger/Entfetter. Nicht Auf's Foto : Eine Gute Schere, 2 Hände Mit Opponierebare Daumen und Ein Bisschen Vernunft.


    Foto 2 : Hier Sieht Mann Die Position Der Torq Schrauben, mit Rote Pfeile Markiert. Eine Schraube Sitzt in Türengriff, eine Andere Sitzt UNTER das Kunststoffdreieck Gegenüber Den Außenspiegel. Also, Alle Schrauben Raus, Keine Bange, Die Türbekleidung wird Nicht Runterfallen ! Das Dreieck Sitzt Mit Ein Klipse Fest, Ganz Einfach Abziehen und Darunter Sitzt Die Letzte Schraube (Also 6 in Total).

    Foto 3 : Noch Mahl ! Letzte Schraube Nicht Vergessen Aus Zu Drehen (Roten Pfeil). Dann Kommt Die Garniturenzange Im Einsatz : Damit Kann Mann Eigentlich Ziemlich Einfach und Kontrolliert Die VERKLEBTE Türenbekleidung Schrittweise Lösen Von Innenblech. Mann KANN Es Tun OHNE Zange, Aber : Mit Die Zange Überleben die Klipsen Meist Ohne Probleme Die Viel Besser Kontrollierbare Demontage (und die Original Klipse Kosten 1€ pro Stuck ....), Wenn Mann Es Mit Die Finger oder (Bitte Nicht !) Ein Scharfes Teil (FlachSchraubendreher) Tut, Beschädigt Mann Entweder Den Lack, Bricht Mehrere Klipse, und Beschädigt Mit Sicherheit Die Butyl Klebeschnur So Stark Das Man Sie Entfernen/Sprich Erneuern Muss. So Verdient Sich Die Zange Sehr Schnell Zurück.
    Türgriff Muss Zuletzt Jetzt Auch Raus ! (Etwas Ausheben, Drehbewegung 90Grad "Counter Clockwise" und Abziehen)
    Wenn Die Klipse Allen "Geplopt" Haben (Gelöst Haben) Und Die Schalter Ausklipsen (Flachschraubendreher Unter Die Vorderseite und Anheben) und die Stecker Lösen.
    Wenn Die Tür NICH Mehr Verklebt Ist und von Unten Frei "Hin und Wieder" Schwingen Kann, Hängt Die Verkleidung Noch Oben Fest In Einen "Guss". Nach OBEN Ziehen Und Die Verkleidung Ist Raus. (Grüner Pfeil)

    Foto 4 : So Sieht Die Innenverkleidung dann Aus. Mit Rot Sieht Mann Alle Klipse -die Wie Mann Sehen Kann Allen Die Demontage Überlebt Haben-. Mit Grün Ist Die ButylSchnur Markiert, Die Auch Die Demontage Überlebt Hat. Mann Kann Ganz Einfach Schiwissen Daumen Und WeißFinger die Butylschnur "Anpressen" Sodas Sie Zurück "Dicker" Draufliegt und Bei Montage Schön Sich Überal Zurück Verkleben Kann mit Das Innere Blech. In die Oben Linke Ecke Ist Ein "Zurplus" An Unbenutzte Butyl Wo Man Schwerschaden Am Schnur Beseitigen Kann. Mann Kann Natürlich Auch Eine Komplett Neue Schnur Kaufen, Aber Wie Gesagt : Mit Ein Bisschen Vorsicht Kann Mann Sich Das Sparen.

    Foto 5 : Innenseite Tür. Also, 2 Punkte Zu Vorsicht. Die Grünen Pfeile Sind Abwasserloche. NICHT ABSCHLIESSEN ! WAS MANN AUCH TUT ! ROSTGEFAHR !!!! Auch : Mit Rot Sieht Mann Die HalteNasen Von Das Kunststoff Stoß Teil von die Türen. Ich Setze KEIN Dämmung Über Diese Positionen, Weil Das Gefahr Besteht Das Wasser Dort Längs Reinkommt.Wenn Diese Wasser Nicht Frei Nach Unten Kann Weil Die HalteNasen Bedeckt Sind, Wurde Wasser Zwischen Innenblech Und Butyl Stehen Bleiben : ROSTGEFAHR ! Also Finger Weg Dort ! Man Sieht Auch Wie Wenig Hohlraumschutz Dacia Dort Reingespritzt Hat (Das Braune). Den Rest Von die Tür Ist Eigentlich Völlig Ohne Jedichlige Rostprotektion. Wenn Mann Sich Plant Mehrere Jahre Mit Lodgy Zu Fahren, Sollte Mann Sicher Einen Hohlraumschutz Einspritzen (NACH Dämmung !!!).

    Foto 6 : Vorbereitung : Mit Den Eintfetter Mache Ich Das Innenblech Sauber für Maximale Haftung Des Alubutyl. Wenn Mann Das Vergisst, Gibt Es Eine Chance Das Das Ganze Nach Einigen Jahre Unter In Die Türen Liegt Anmstande Gegen Das Aussenblech Verklebt. ROSTGEFAHR ! Also Einspritzen, Einwirken Lassen, Sauberfegen.
    Dann Einen Streifen Alubutyl Abschneiden, Und Rein Damit ! :) *mwuhahaha ... *

    Foto 7 : Gut Andrucken ! Andruckroller Benutzen, Ist Wirklich Empfehlenswert ! Nur Was Wirklich GUT an das Metall Ist Angedruck, Arbeitet Als Dämmung. Den Rest Ist Nur Totes Gewicht ! Überlappungen Sind KEIN Problem. Und so Verschwindet Steifen Nach Streifen Dar Rein, Bis das Ganze ....

    Foto 8 : ... So Aus Sieht. Sieht Nicht Schlecht Aus, Nicht ? Mann Musste Es Sich Anhören : Den "Klopftest" An Das Aussenblech Wird Jetzt Bereits Den Sound Ergeben Eine Eindruck Der Mann im Regel Ab 50.000€ Hören Wird ... :)

    Foto 9 : Alubutyl Ist Selbst Kein Hauptsächliches Geräuschdämmung, ABER Durch Seine Stabilität Ist Es Hervorragend Geeignet Um Alle Unnötige Öffnungen Zu Verdecken, Was Eine Deutliche Fahrge Rauschverminderung Bewirkt UND Selbst Der Standard Lautsprecher Um Einziges Besser Erklingen Lässt. Es Schließt Auch Ein Anderes Problem Aus : Ohne Diese Schicht KANN es Passieren Das das Viel Leichtere DSM Anfängt Zu "Flattern" beim Fahren und Das Ist Super Ärgerlich !
    Mit ROT Habe Ich Die Öffnungen Markiert Die Mann Sicher Offen Lassen Muss (Wehgens Türverriegelung Mechanik, Montagelöcher für Die Verkleidungeklipse ...). In GELB Sind 2 Elektronikteile Markiert Die Mann NormalerWeise Nicht Finden Wird Im Euren Lodgy und Wo Ich In Meiner Nächsten Anleitung Mehr Sagen Werde : Das Ist Die Elektronik und Kabel für die Komfort Fenster Impulssteuerung. :)

    Foto 10 : Alubutyl Dämmung Fertig. Also Ganz Einfach Die Innenseite Von die Türenverkleidung Mit DSM Verkleben, Und Das Ganze Zurück Montieren. Gratuliere ! Sie Haben Jetzt Eine Tür Gedämmt ! Deinen Lodgy Ist Jetzt Leiser, Das Radio Hört Sich Besser An, Wird Bei Temperaturschwankungen Besser Isolieren Und Die Tür Klinkt ab Jetzt Beim Abschließen oder beim "Klopftest" So Wie Der Nachbahr Mit Seinen Gelleästen 100.000€ Spritmonster Sich Nur Erträumen Kann. :) ("Was, Und DAS Soll Ein Billiganbieter Sein ????" Ist Die Reaktion Die Ich Meist Bekomme)

    Tip : Aufpassen Mit Die Löcher für die Schrauben, Sicherlich für Die Schrauben Im Handgriff und Türgriff !
    Tip : Spritze Die Klipse Mit Siliconöl. Das Macht Späteres Erneutes Entfernen Viel Einfacher und Vermindert Abbruchgefahr !
    Tip : Alubutyl Ist SEHR SCHARF ! Deswegen die Handschuhe.
     
    « Letzte Änderung: 31 Dezember, 2012, 20:43:10 von kaween »

    Offline kaween

    • Full Member
    • ***
    • Thank You
    • -Given: 8
    • -Receive: 46
    • Beiträge: 229
    • Geschlecht: Männlich
    • Last Login:04 November, 2014, 00:08:20
    • Fahrzeug Typ: Lodgy
    • Fahrzeug Status: Besitzer
    • Farbe: Marine-Blau
    • Ausstattung: Lauréate
    • Motor: Diesel dCi 110
    Re: Anleitung : Türen Dämmen Wie Der Profi (Laut Mein AH)
    « Antwort #1 am: 31 Dezember, 2012, 20:12:47 »
    dum dum de dum ...


    Offline kaween

    • Full Member
    • ***
    • Thank You
    • -Given: 8
    • -Receive: 46
    • Beiträge: 229
    • Geschlecht: Männlich
    • Last Login:04 November, 2014, 00:08:20
    • Fahrzeug Typ: Lodgy
    • Fahrzeug Status: Besitzer
    • Farbe: Marine-Blau
    • Ausstattung: Lauréate
    • Motor: Diesel dCi 110
    Re: Anleitung : Türen Dämmen Wie Der Profi (Laut Mein AH)
    « Antwort #2 am: 31 Dezember, 2012, 20:14:09 »
    und fertig !

    Viel Erfolg, Und Ein Fröliches, Neues Jahr !!   :freu

    Offline Frank

    • Full Member
    • ***
    • Thank You
    • -Given: 2
    • -Receive: 15
    • Beiträge: 108
    • Geschlecht: Männlich
    • Last Login:09 Februar, 2014, 13:13:08
    • Fahrzeug Typ: Lodgy
    • Fahrzeug Status: Besitzer
    • Farbe: Arktis-Weiß
    • Ausstattung: Prestige
    • Motor: Diesel dCi 110
    Re: Anleitung : Türen Dämmen Wie Der Profi (Laut Mein AH)
    « Antwort #3 am: 31 Dezember, 2012, 20:36:58 »
    Hallo Keween

    das ist eine tolle Beschreibung zur Dämmung der Türen RESPEKT . Wenn dann meiner mal da ist werde ich das vielleicht auch in Angriff nehmen.


    mfg Frank
    Mfg Frank

    Offline Toaster

    • Hero Member
    • *****
    • Thank You
    • -Given: 24
    • -Receive: 56
    • Beiträge: 720
    • Geschlecht: Männlich
    • Last Login:13 September, 2013, 09:00:27
    • Fahrzeug Typ: Lodgy
    • Fahrzeug Status: Keine Angabe
    • Farbe: Arktis-Weiß
    • Ausstattung: Prestige
    • Motor: Diesel dCi 110
    Re: Anleitung : Türen Dämmen Wie Der Profi (Laut Mein AH)
    « Antwort #4 am: 31 Dezember, 2012, 21:47:22 »
    Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung, ich werde mich im Frühjahr daran machen!

    TOP Beschreibung!!!  :)

    Gruß Toast

    Dacia Lodgy Prestige dCi 110 eco2 5-Sitzer (verkauft)





    Lodgy-Besitzer seit 20.11.12, wurde verkauft!

    Offline Strop!78

    • Full Member
    • ***
    • Thank You
    • -Given: 7
    • -Receive: 5
    • Beiträge: 208
    • Geschlecht: Männlich
    • Last Login:16 Oktober, 2014, 14:17:50
    • Pessimisten sind Optimisten mit lebenserfahrung.
    • Fahrzeug Typ: Lodgy
    • Fahrzeug Status: Besitzer
    • Farbe: Kometen-Grau
    • Ausstattung: Prestige
    • Motor: Diesel dCi 110
    Re: Anleitung : Türen Dämmen Wie Der Profi (Laut Mein AH)
    « Antwort #5 am: 01 Januar, 2013, 16:18:09 »
    Super Beschreibung, kann man nicht anders sagen.  ;)

    Sieht nach mächtig viel fummelei aus aber wenn es sich lohnt.

    Hast du an den hinteren Türen auch schon etwas gemacht?
    Wäre schön wenn du davon auch nen paar Bilder hättest. ;D
    Pessimisten sind Optimisten mit Lebenserfahrung.


    Offline kaween

    • Full Member
    • ***
    • Thank You
    • -Given: 8
    • -Receive: 46
    • Beiträge: 229
    • Geschlecht: Männlich
    • Last Login:04 November, 2014, 00:08:20
    • Fahrzeug Typ: Lodgy
    • Fahrzeug Status: Besitzer
    • Farbe: Marine-Blau
    • Ausstattung: Lauréate
    • Motor: Diesel dCi 110
    Re: Anleitung : Türen Dämmen Wie Der Profi (Laut Mein AH)
    « Antwort #6 am: 01 Januar, 2013, 17:04:32 »
    Super Beschreibung, kann man nicht anders sagen.  ;)

    Sieht nach mächtig viel fummelei aus aber wenn es sich lohnt.

    Hast du an den hinteren Türen auch schon etwas gemacht?
    Wäre schön wenn du davon auch nen paar Bilder hättest. ;D

    Werde nachstes kommendes wochenende noch einige extra fotos fur die hintere turen machen. Ist Grundsetzlich das selbe, aber ist ne kleine muhe.

    Offline zündkerze

    • Hero Member
    • *****
    • Thank You
    • -Given: 35
    • -Receive: 51
    • Beiträge: 613
    • Geschlecht: Männlich
    • Last Login:22 Dezember, 2014, 19:47:43
    • Fahrzeug Typ: Lodgy
    • Fahrzeug Status: Besitzer
    • Farbe: Perlmutt-Schwarz
    • Ausstattung: Lauréate
    • Motor: Super 1.6 MPI 85
    Re: Anleitung : Türen Dämmen Wie Der Profi (Laut Mein AH)
    « Antwort #7 am: 01 Januar, 2013, 18:41:55 »
    Kann es durch die Dämmung nicht zu Schwitzwasserbildung kommen,gibt es ausreichende Belüftung??? ::)

    Offline kaween

    • Full Member
    • ***
    • Thank You
    • -Given: 8
    • -Receive: 46
    • Beiträge: 229
    • Geschlecht: Männlich
    • Last Login:04 November, 2014, 00:08:20
    • Fahrzeug Typ: Lodgy
    • Fahrzeug Status: Besitzer
    • Farbe: Marine-Blau
    • Ausstattung: Lauréate
    • Motor: Diesel dCi 110
    Re: Anleitung : Türen Dämmen Wie Der Profi (Laut Mein AH)
    « Antwort #8 am: 01 Januar, 2013, 19:42:19 »
    Kann es durch die Dämmung nicht zu Schwitzwasserbildung kommen,gibt es ausreichende Belüftung??? ::)

    Eine durchaus Gultige Frage, aber keine Bange. Dieselbe Frage Habe Ich Mir Auch Gemacht Vor Ich Voriges Jahr den Duster Gedammt Habe, Habe Mir Also schlau Gemacht Bei Einigen Kollegen die Selbst in Die Autoindustrie Arbeiten.

    Turen sind niemahls 100% Wasserdicht. Regenwasser ingress Via Fenster ist 100% normal und ergibt 1000% grossere wasserwengen als eventuelles schwitzwasser. Darum hat Dacia, Gleich wie Alle Andere Konstukteure ja Abwasserungslocher im Unteren Bereich von Jeder Tur Vorsehen. Solange Mann die Nicht Versehentlich Abdichtet Ist da Nichts zu Befurchten.

    Die grosse gefahr Liegt vor allem in das schlecht Anbringen des (alu)butyl wo regenwasser hinter butyl komt und so nicht mehr weg kann, oder wo schlecht Angeklebte Buytl Matten durch die Warme Im Sommer Loslassen, Herunterfallen und die Abwasserlocher Abdichten.

    ABER Ich Bleib dabei : verglichen met dem Duster Ist Es Meine Meinung so das der Lodgy nur SEHR durftig mit Anti-Rost Mittel Behandelt wurde. Die ganze Bodengruppe zum Beispiel : ja es IST etwas da, aber Ich schatze Mahl 1/3 Von Was Serienmassig am Dusterbodem Hangt. Der Wagen der Hier Durch den Lodgy Abgelost Wurde -einen Ford C-Max aus 2003 mit CVT Totalschaden- war nicht Wesentlch Besser Oder Schlechter Geschutzt, Hatte Aber Ein Komplet Verzinkter Karosserie Da Wo Dacia nur "Teilweise Verzinkt" (was das Auch Heissen Solte) Anbietet.

    Und wie Gesagt : die Turen Sind Intern So Gut wie UNGESCHUTZT und Ich Wiederhole Meinen Aufruf Um Seinen Lodgy da Mit Nachhilfe Zu Versehen Nach Dammung, und es AUCH zu tun Wenn Mann Nicht Dammen Mochte Aber Sich Von Mehrere Sorgenfreie Lodgy-Jahren Vergewissen Mochte.  Ein oder zwei Dosen Hohlraumschutz Rein Via die Dazu Vorgesene Locher Kostet Viel Weniger als Rostschaden nach die Garantie ....

    Ich Werde Spater Mahl einige Fotos von die Bodengruppe Meines Duster Posten und dazu die Vom Lodgy. Der Unterschied Ist Ziemlich Entnuchterend und zumindest fur mich Moglich Anlass zu Sorgen Betreffende die Algemeine Rostwiderstand des Lodgy Wie Dieser die assemblagehalle in Marrokko Ausfahrt.
    « Letzte Änderung: 01 Januar, 2013, 19:44:54 von kaween »

    poppo

    • Gast
    Re: Anleitung : Türen Dämmen Wie Der Profi (Laut Mein AH)
    « Antwort #9 am: 06 Januar, 2013, 09:16:21 »
    Eine wirklich gute Beschreibung. Ich werde in der nächsten Zeit meine Türen ebenfalls nach dieser Anleitung dämmen.  :freu Danke sehr an kaween !

    poppo

    • Gast
    Re: Anleitung : Türen Dämmen Wie Der Profi (Laut Mein AH)
    « Antwort #10 am: 20 Januar, 2013, 10:49:34 »
    Geschafft! Alle Türen gedämmt  :)

    Schwierigkeiten habe ich nur damit gehabt, die Verkleidung von der Türe zu lösen, da diese wirklich fest angeklebt ist. Obwohl ich dazu eine Türverkleidung - Lösezange verwendet habe ( http://www.ebay.de/itm/Turverkleidung-Losezange-Werkzeug-Clip-Zange-zum-losen-/180674441744?pt=Kfz_Handwerkzeuge&hash=item2a11093210 ), ging es nicht so einfach. Dabei sind leider bei den vorderen Türen einige Klipps kaputtgegangen, die ich mir vom AH dann besorgt habe. Ich denke, dass durch ein Anwärmen der Verkleidung mit einem Fön bzw. die Montage bei wärmeren Temperaturen das Abnehmen der Türverkleidung einfacher geht und keine Klipps kaputtgehen.

    Bei den hinteren Türen gibt es nur zwei Schrauben. Eine beim Griff und eine weitere ganz unten in der Mitte der Verkleidung. Da kaween davon keine Fotos gepostet hat, gibt es nun welche von mir.

    Zur Dämmung habe ich allerdings das Alubutyl nur auf das Innenblech (also nicht in die Türen auf das Außenblech) geklebt. Eine Rolle Alubutyl ist dafür vollkommen ausreichend. Habe dieses - wie von kaween gepostet - über ebay besorgt.

    Ich habe für die Dämmung der Türverkleidungen auch DSM benützt, - ebenso von kaween gepostet - über iparts.de besorgt. Um sicher zu gehen, dass ich genug Material habe, habe ich mir 4 Stück bestellt und bin damit gerade noch ausgekommen. Mit 5 Stück braucht man nicht so aufpassen, wie man es zuschneidet. Es ist sehr einfach zu verarbeiten und klebt sehr gut.

    Es zahlt sich wirklich aus, da der Lody überhaupt nicht gedämmt ist. Außenblech, Innenblech und Türverkleidung - sonst nichts. Darüber hinaus gibt es noch den positiven Effekt, dass sich der Klang beim Schließen deutlich verändert hat.

    Soweit meine Erfahren mit der Dämmung - DANKE NOCHMALS AN KAWEEN  :)

    Offline datalost

    • Jr. Member
    • **
    • Thank You
    • -Given: 4
    • -Receive: 6
    • Beiträge: 64
    • Geschlecht: Männlich
    • Last Login:03 Dezember, 2014, 14:05:22
    • Fahrzeug Typ: Lodgy
    • Fahrzeug Status: Besitzer
    • Farbe: Arktis-Weiß
    • Ausstattung: Lauréate
    • Motor: Diesel dCi 110
    Re: Anleitung : Türen Dämmen Wie Der Profi (Laut Mein AH)
    « Antwort #11 am: 20 Januar, 2013, 11:05:01 »
    Wenn die Türen schon mal geöffnet sind, würde ich gleich eine Hohlraumkonservierung mit Schutzwachs oder Fluidfilm NAS oder AR vornehmen. Dann hat man auch gleich die Gewissheit, dass die Türen nicht nach einigen Jahren "durch" sind. Dacia hat hier enorm gespart.

    Alternativ könnte man, wenn man die Türen INNEN im Hohlraum mit Alubutyl verkleidet, auf der Türinnenseite,wo jetzt dein Alubutyl ist, sehr preiswert die Folie hernehmen, die man für Autofrontscheiben zum Abdecken im Winter benützen kann. Sie sind aus dünner, wasserfester Schaumfolie mit Alu kaschiert, das natürlich enorm die Wärme hält. Kostenpunkt 4,-- für alle 4 Türen (hat aktuell Tedi für 1,--€ pro Folie).
    Das Problem mit Alubutyl auf der Innenseite ist, dass man schon beträchtliche Mühe hat, wieder in die Türen zu kommen, wen man dann mal rein muss. Alubutyl klebt ohne Ende.
    Die Schaumfolie kann man übrigens mit Butyl aus der Kartusche festheften. Diesen Tipp hatte mir mein Renault-Händler gegeben. :-)

    Zusätzlich auch darauf achten, dass um die Lautsprecher Schaumstoff geklebt ist, sonst zieht es gerne durch das Lautsprechergitter!  ;-)

    Wer das Innenblech der Türen nicht dämmen möchte und Wert auf Wärmedämmung legt, kommt so mit etwa 14,-- Euro für das ganze Auto zurecht. :-)

    Ich selbst werde aber alles inkl. Konservierung machen, dann hat sich der Aufwand wenigstens rentiert. Alubutyl innen an der Türinnenseite, Konservierung, Schaumfolie und Akustik-Schaumstoff innen an der Türverkleidung. Kostenpunkt rund 130,--€.

    Gruß Toni
    « Letzte Änderung: 20 Januar, 2013, 11:16:10 von datalost »

    Offline kaween

    • Full Member
    • ***
    • Thank You
    • -Given: 8
    • -Receive: 46
    • Beiträge: 229
    • Geschlecht: Männlich
    • Last Login:04 November, 2014, 00:08:20
    • Fahrzeug Typ: Lodgy
    • Fahrzeug Status: Besitzer
    • Farbe: Marine-Blau
    • Ausstattung: Lauréate
    • Motor: Diesel dCi 110
    Re: Anleitung : Türen Dämmen Wie Der Profi (Laut Mein AH)
    « Antwort #12 am: 20 Januar, 2013, 17:08:25 »
    Das mit dem hohlraumschutz habe ich ja auch schon erwant, ist keinen luxus finde ich.
    Mann kann das aber auch machen ohne die verkleidung ab zu nehmen wenn mann sich nicht traut die verkleidung ab zu nehmen : an die unterseite der turen gibt es gummi-stopfen den mann entfernen kann, und dort kann mann ganz einfach den hohlraumschutz reinspritzen.

    Dasselbe gilt auch fur den ganzen unterboden : auch dort hat Dacia beim Lodgy wirklich sehr stark gespahrt. Die ganze hohlraume und unterboden bekommen daher von mir eine grundliche Dinitrol behandlung.

    Ich empfehle nach wie vor das auch zu machen, da zumindestens unseren Lodgy so gut wie gar kein antirost behandlung vonwegen dacia mitekommen hat.  Das letzte auto wo ich soetwass gesehen habe war der Golf 2. Und die turen des Golf 2 die waren nach 6 bis 8 jahren meistens komplett verrostet und gesegened mit einige "extra locher". :)

    Wirkliche muhe um zuruck ins innere der tur zu gelangen is bei alubutyl fur mich kein wirklichels problem : hobbymesser raus, mann schneidet sich die notige offenungen ganz einfach aus, und verklebt sie danach mit ne neue streife alubutyl wo notig. Kostet ne minute, hochstens. :-)
    « Letzte Änderung: 20 Januar, 2013, 17:24:14 von kaween »

    Offline ENgelbert

    • Full Member
    • ***
    • Thank You
    • -Given: 9
    • -Receive: 11
    • Beiträge: 234
    • Geschlecht: Männlich
    • Last Login:Heute um 02:41:27
    • Fahrzeug Typ: Lodgy
    • Fahrzeug Status: Besitzer
    • Farbe: Arktis-Weiß
    • Ausstattung: Lauréate
    • Motor: Super 1.6 MPI 85
    Re: Anleitung : Türen Dämmen Wie Der Profi (Laut Mein AH)
    « Antwort #13 am: 02 Februar, 2013, 16:27:58 »
    Hallo Kaween,

    deine Beiträge sind einfach Klasse, und ich habe für mich beschlossen die Türen und die Heckpartie zu dämmen.
    Hier klappert  und dröhnt es ordentlich.
    Gestern hatte ich unter einem Baum geparkt und das Dach klapperte vom Regen wie eine Konservendose.

    So jetzt meine Fragen an Dich:

    1.) Wo liegt der Unterschied zwischen Alubutyl & Alubutly DMR22505 ???
    ich habe die Unterschiede noch nicht verstanden.

    2.) kann man Alubutly ins Dach kleben?? oder fällt das Zeug im Sommer herunter???
    und klebt man das ganze Dach, oder reichen hier größere Streifen??

    3,) Ich muß meinen Rückfahrsensoren einbauen. Lohnt sich diese Zange:
    http://www.ebay.de/itm/330676633195?ssPageName=STRK:MEWAX:IT&_trksid=p3984.m1423.l2649

    Grüße Engelbert


    LG
        ENgelbert

    Bin ich ölig, bin ich fröhlich.

    Offline KlausSchmidt

    • Hero Member
    • *****
    • Thank You
    • -Given: 27
    • -Receive: 46
    • Beiträge: 641
    • Geschlecht: Männlich
    • Last Login:18 Dezember, 2014, 16:59:34
    • Fahrzeug Typ: Lodgy
    • Fahrzeug Status: Besitzer
    • Farbe: Marine-Blau
    • Ausstattung: Lauréate
    • Motor: Super 1.6 MPI 85
    Re: Anleitung : Türen Dämmen Wie Der Profi (Laut Mein AH)
    « Antwort #14 am: 02 Februar, 2013, 17:45:10 »
    Hallo Engelbert,
    die Zange ist OK.
    Vielseitig einsetzbar.
    Beklebe sie aber an der Unterseite evtl. mit Filz, um lackierte Oberflächen nicht zu beschädigen.

    Wenn Du das Butyl ordentlich ansetzt, mit Fön der Heisspistole, sollte nichts Passieren.
    Am Dach solltest Du aber evtl nicht so breite Streifen nehmen. Wenn sich dann komischer weise einer Löst, zieht er nicht so viel runter. Aber spätestens wenn Du den ersten Streifen verarbeitet hast, wirst Du die Relation, das das passiert verstehen.

    viel Spass
    Klaus
    Dacia Lodgy
    guckst Du noch, oder fährst Du schon?

    Rechtschreibfehler bitte ich zu Entschuldigen, Tippn au einem Tablet ist gar nicht einfach. . .