• 19 Juli, 2019, 08:44:38
  • Anhängerbetrieb

    Autor Thema: Anhängerbetrieb  (Gelesen 27680 mal)

    0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

    Greeny

    • Gast
    Re: Anhängerbetrieb
    « Antwort #45 am: 22 November, 2017, 07:15:30 »
    Ich hav die gleiche AH wie engelbert :-) hab sie aber montieren lassen. hast du bei deiner auch so ein unterfahrschutz drunter ? @ engelbert

    Offline Abraxsax

    • Sr. Member
    • ****
    • Thank You
    • -Given: 20
    • -Receive: 41
    • Beiträge: 388
    • Geschlecht: Männlich
    • Last Login:20 Juni, 2019, 21:36:57
    • Das Auto für mich, nicht für die Nachbarn
    • Fahrzeug Typ: Lodgy
    • Fahrzeug Status: Besteller
    • Farbe: Mineralblau
    • Ausstattung: Lauréate
    • Motor: Diesel dCi 110
    Re: Anhängerbetrieb
    « Antwort #46 am: 22 November, 2017, 12:33:01 »
    Meine Erfahrung mit Hänger: die ersten zwei jahre hatte ich einen 900 KG dethleffs. kein Proplem hab den kaum gemerkt. Seit 3 Monaten habe ich einen 1200 KG Südwind. Den spürt man schon. Bei starken Steigungen wird es auch mal langsam. Und wehe man schaltet nicht rechtzeitig. Dann fällt er bei starken Steigungen so ab dass man ihn nicht mehr auf Touren bekommt. Aber alles im grünen Bereich. LKW`s sind da oft langsammer. War jetzt zweimal bei Calais auf einem Campingplatz also von Bad Homburg die A3 Köln Aachen. Hab die Huckepackspiegel. Ging beim Kangoo besser aber sie sitzen fest. Die Strecke ostende Calais ist für starken Seitenwind bekannt. Auch kein Proplem. Unterm Strich hätte ich für den Knaus Südwind doch ein paar PS mehr gerne gehabt. Abert es geht und so viele starke Steigungen hat es ja nicht. Bin nächstes Jahr mal gespannt wenn ich in den Pyreneen den Pass hoch fahre Oder die Pässe zwichen zaragossa und Madrid.

    Nacvhtrag: mit dem Adapter das ist echt Bescheiden. Habe den Stecker umbauen lassen jetzt brauche ich keinen Adapter mehr.
    « Letzte Änderung: 22 November, 2017, 13:18:06 von Kromi »
    Wenn alle fragen, wo kämen wir denn da hin? und keiner geht los und schaut nach, kommen wir nie irgentwo hin

    Offline knauky

    • Sr. Member
    • ****
    • Thank You
    • -Given: 18
    • -Receive: 93
    • Beiträge: 460
    • Geschlecht: Männlich
    • Last Login:17 Juli, 2019, 20:06:56
    • Fahrzeug Typ: Lodgy
    • Fahrzeug Status: Besitzer
    • Farbe: Kometen-Grau
    • Ausstattung: Prestige
    • Motor: Diesel dCi 110
    Re: Anhängerbetrieb
    « Antwort #47 am: 07 Juli, 2019, 21:09:21 »
    Hallo.
    Ich schreibe mal hier da ich leider nix genaues finde und kein neues Thema eröffnen möchte.
    Wir haben seit letzter Woche nun einen Wohnanhänger und wollen demnächst auch etwas damit fahren, allerdings sehe ich in den Spiegeln nur die Seite des Anhängers und nicht die hinteren Ecken.
    Gibt es hier erfahrungen zu den Zusatzspiegeln welche gut passen und man viel sieht?

    Online tomruevel

    • Hero Member
    • *****
    • Thank You
    • -Given: 166
    • -Receive: 197
    • Beiträge: 1159
    • Geschlecht: Männlich
    • Last Login:Heute um 08:41:55
    • Fahrzeug Typ: Duster
    • Fahrzeug Status: Besitzer
    • Farbe: Keine Angabe
    • Ausstattung: Prestige
    • Motor: Diesel dCi 110
    Re: Anhängerbetrieb
    « Antwort #48 am: 07 Juli, 2019, 23:13:28 »
    Moin,

    wir nutzen seit gut 20 Jahren den Billignachbau der Spiegel von Repusel an den verschiedensten Fahrzeugen:
    http://lodgy-club.de/index.php/topic,77.msg1089.html#msg1089

    Was wohl auch noch gut geht sind die Spiegel von Milenco.

    Beide sind nicht superbillig haben aber den Vorteil dass sie an den meisten Fahrzeugen nutzbar sind und nicht nach jedem Fahrzeugwechsel Edelmüll werden.
    Zusätzlich sind sie, im Gegensatz zu den teuren spezialisierten Spiegeln, auch in der Breite einstellbar. Anstelle von Absägen des Auslegers bei den Spezialisten. Das spart ebenfalls den Neukauf falls der nächste Caravan in der Breite anders geworden ist.
    Grüsse
    tomruevel


    Offline Lorten

    • Hero Member
    • *****
    • Thank You
    • -Given: 121
    • -Receive: 123
    • Beiträge: 922
    • Geschlecht: Männlich
    • Last Login:12 Juli, 2019, 20:13:25
    • Fahrzeug Typ: Lodgy
    • Fahrzeug Status: Besitzer
    • Farbe: Arktis-Weiß
    • Ausstattung: Prestige
    • Motor: Diesel dCi 110
    Re: Anhängerbetrieb
    « Antwort #49 am: 08 Juli, 2019, 22:28:30 »
    Hallo, seit ein paar Jahren benutze ich die Oppi-Wohnwagenspiegel und ich kann mich nicht beklagen. Sind leicht,  schnell angeschraubt und lassen sich auch in der breite einstellen.

    https://www.wohnwagen-spiegel.de/automerken/dacia?fm=43

    Gruß Lorten

    Online tomruevel

    • Hero Member
    • *****
    • Thank You
    • -Given: 166
    • -Receive: 197
    • Beiträge: 1159
    • Geschlecht: Männlich
    • Last Login:Heute um 08:41:55
    • Fahrzeug Typ: Duster
    • Fahrzeug Status: Besitzer
    • Farbe: Keine Angabe
    • Ausstattung: Prestige
    • Motor: Diesel dCi 110
    Re: Anhängerbetrieb
    « Antwort #50 am: 08 Juli, 2019, 22:43:02 »
    Moin,

    übrigens, eine niederländische Caravanzeitung hat mal vor Jahren Caravanspiegel getestet.
    Also Bodensatz ist herausgekommen dass plane Spiegel kein ausreichendes Sichtfeld bieten.
    Erst Spiegel mit gewölbtem Glas bieten das.
    Das deckt sich auch mit meinen Erfahrungen.

    Insofern ist es schon erstaunlich, dass selbst die wirklich teuren Anbieter immer noch plane Gläser anbieten bzw. noch nicht mal die Auswahl an verschiedenen Spiegelköpfen anbieten.
    Grüsse
    tomruevel


    Dacia Lodgy Club

    Re: Anhängerbetrieb
    « Antwort #50 am: 08 Juli, 2019, 22:43:02 »