Dacia Lodgy Club

Dacia Lodgy => Technik des Lodgy => Thema gestartet von: choppertriker am 23 Mai, 2017, 11:35:52

Titel: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: choppertriker am 23 Mai, 2017, 11:35:52
Hallo
Die Bremsen sind auf nach 60000km.
Jetzt will Dacia 350 Euro haben für neue.
Das geht doch bestimmt billiger.

Habe lodgy dci 110 bj 2012

Wo kann man den Satz Bremsscheiben für vorne gut und günstig kaufen ?

Und welche genau ? Sollen ja auch passen ...
Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: John-Doe 1111 am 23 Mai, 2017, 12:37:39
Der dCi 110 hat die (große) Bremsanlage von Ate.
Siehe technische Daten im Downloadbereich.
Ob Ate, Zimmermann, Textar,  etc ist eigentlich egal.

Sind deine Bremsen wirklich schon runter, oder will das Autohaus nur Umsatz machen?

Gesendet von meinem ZTE Blade L5 Plus mit Tapatalk

Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: Karlheinz am 23 Mai, 2017, 12:56:41
Die Bremsen sollten eigentlich noch etwas länger halten.
Ich bin jetzt kurz vor den 100.000 km und fahr noch mit den ersten Bremsbelägen.
Laut Werkstatt halten die auch noch eine Weile.

Gruß
Karlheinz
Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: choppertriker am 23 Mai, 2017, 13:26:15
Gute Frage ... Er sagt mit bremsen kommt er nicht durch den TÜV .

Hole ihn gleich ab in schaue selber nach
Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: baldu2 am 23 Mai, 2017, 14:52:10
das ist genau der Grund, warum ich immer nur noch die Dialog Annahme mache.
Je nach Fahrweise, Strecke und Umfeld kann ein jeder andere lange Lebenszeit für Bremsen und Bremsscheiben erwirken.

Ich schaue mir den Wagen mit dem Meister zusammen von oben und unten an. Ebenso sehe ich dann direkt die Bremswerte und wir schauen gemeinsam die Beläge nach.
Vor 1 Jahr ( bei ca. 47.tsd) meinte der eine Meister noch zuerst dass die vorderen Beläge + Scheiben wohl fällig wären bzw. nach Reklamation meinerseits dass es wohl nicht wahr wäre, dieses Jahr dran kommen werden.

Dieses Jahr wieder erst Bremsentest (67tsd) und dann Durchsicht, aber mit einem anderen Meister, siehe da:

Bremsen/Scheiben, alle in Ordnung und sollten mind. noch 1 Jahr und noch länger halten.

2 Meister, 2 Meinungen des gleichen Autohauses, also bleibt es dabei, ich schaue immer selber mit drunter.
Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: John-Doe 1111 am 23 Mai, 2017, 15:05:40
Meine Bremsen werden nach meiner Einschätzung bei ca. 120.000km fällig werden.

Dialogannahme wurde bei mir immer gemacht.
Allerdings merken die recht schnell, ob jemand Ahnung hat oder nicht.
Hat man keine Ahnung, dann nutzt auch die Dialogannahme nix.

Gesendet von meinem ZTE Blade L5 Plus mit Tapatalk

Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: Kromi am 23 Mai, 2017, 20:04:29
60T km halte ich für die Bremsbeläge ebenfalls für viel zu wenig.
Ich würde jetzt zwar auch nicht gerade auf 120T km wetten wollen, da ich keine regelmäßigen Langstreckenfahrten habe, aber nach rund 90T km ist bei meinem dCi110 noch alles gut mit den Bremsen.
Kritisches Nachfragen sollte auf alle Fälle helfen.  ;)

Grüße ... Chris
Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: John-Doe 1111 am 23 Mai, 2017, 20:23:28
kommt immer auf die fahrweise und das fahrprofil an.

bei vielen 100.000km dauertests werden die bremse vorne sogar 2x gemacht, was dann auch bemängelt wird.
hinten auch mindestens 1x.

allerdings werden diese autos auch nicht gerade schonend behandelt.

ich habe auch schon bremsbeläge nach 20.000km platt bekommen >:D
Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: choppertriker am 23 Mai, 2017, 20:33:22
Ok danke . Habe sie nicht  wechseln lassen und lasse einen bekannten Kfz mal drunter schauen .
Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: schweden2002 am 24 Mai, 2017, 21:35:53
Moin Moin,

bei meinem Lodgy dci 107 sind nach 60000 km( in ca. 30 Monaten ) das erste Mal die Scheiben und Belege gewechselt worden. Tat aber auch Not, man hat es beim Bremsen deutlich gemerkt. Jetzt nach weiteren 24 Monaten und ca. 120000 km sind die Belege auf alle Fälle wieder fällig. Die Scheiben halten diese Mal länger.
Gruß aus dem Norden.
Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: choppertriker am 26 Mai, 2017, 15:01:25
So ... da ich keine Ahnung von bremsscheiben habe ...

Wer kann mir exate Links senden ?
sehe immer nur nicht passend für ihr fahrzeug
oder nur eingeschränkt nutzbar

Dacia lodgy, Bj 2012, DCI 110 - 8212 ABE -
Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: John-Doe 1111 am 26 Mai, 2017, 16:45:33
anhand der nummern sollte die suche keine probleme bereiten.
Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: choppertriker am 26 Mai, 2017, 17:11:27
also sollten diese passen oder ?



http://www.ebay.de/itm/ATE-Bremsscheiben-280mm-Bremsbelage-vorne-Dacia-Dokker-Lodgy-Renault-Captur-/302308856994?fits=Model%3ALodgy&hash=item46630314a2:g:ZmUAAOSw-3FZD1If (http://www.ebay.de/itm/ATE-Bremsscheiben-280mm-Bremsbelage-vorne-Dacia-Dokker-Lodgy-Renault-Captur-/302308856994?fits=Model%3ALodgy&hash=item46630314a2:g:ZmUAAOSw-3FZD1If)
Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: John-Doe 1111 am 27 Mai, 2017, 08:32:46
die nummer von den scheiben passt, die von den belägen nicht.
kann aber ach an dem warnkontakt liegen, die der lodgy nicht braucht.
Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: choppertriker am 27 Mai, 2017, 11:19:06
Oh shit ...
Ich bestelle sicher das falsch :-D

Ok danke , ich schaue noch mal .

Die Sensoren braucht er sicher nicht ? BJ2012



dann so ... Sollte dann Passen --- ODER ?

Bremsscheiben ATE

http://www.ebay.de/itm/ATE-2-x-Bremsscheibe-24-0124-0253-1-/111997447815?hash=item1a13916e87:g:tesAAOSwve5XNyVI (http://www.ebay.de/itm/ATE-2-x-Bremsscheibe-24-0124-0253-1-/111997447815?hash=item1a13916e87:g:tesAAOSwve5XNyVI)

und BELÄGE ATE

http://www.ebay.de/itm/111995536595 (http://www.ebay.de/itm/111995536595)
Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: John-Doe 1111 am 27 Mai, 2017, 11:29:42
die nummer passen.
Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: choppertriker am 03 Juni, 2017, 18:21:56
Sodala... hat alles gepasst.
Statt 350 jetzt 111 €
Waren aber auf und sollten doch wohl in Kürze gewechselt werden .
Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: race13 am 14 Oktober, 2017, 22:56:15
Ich entere mal diesen Thread zum posten ein paar Bilder die ich beim Wechsel der Bremsbeläge gemacht habe.
Werkzeug sind ein Schlitzschraubendreher zum rausdrücken der Klammer und der Halteschrauben, ein 7er Imbus für die Halteschrauben und eine Schraubzwinge zum Rückstellen des Bremssenstempel(?):
Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: race13 am 14 Oktober, 2017, 22:58:36
Teil zwei
Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: race13 am 14 Oktober, 2017, 23:00:02
Und drei.
Fast vergessen, ein riesen Dank an Texas von den Dacianern für eine Werkstattzeichnung mit dem Aufbau des ganzen Bremser.
Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: race13 am 08 Januar, 2018, 15:48:47
Nach den Belägen müssen meine Bremsscheiben nun doch früher als gehofft ran.
Was ist von diesen Scheiben zu halten: https://www.ebay.de/itm/2x-FEBI-BILSTEIN-BREMSSCHEIBEN-VORNE-BELUFTET-280mm-FUR-Fur-BMW-5er-RENAULT-1992/202155877041
Der Preis macht sie interessant verunsichert aber auch.
Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: Abraxsax am 08 Januar, 2018, 19:27:55
Meine waren vorne nach 50T runter. Fahre allerdings viel mit Wohnwagen und im Gebirge.
Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: Kromi am 08 Januar, 2018, 20:40:19
Der Preis macht sie interessant verunsichert aber auch.

Hallo race13,

vor der gleichen Überlegung stand ich vor ein paar Tagen ebenfalls, als ich nach Belägen und Scheiben suchte. ::) Am Samstag sind meine ATE Beläge und Scheiben eingetroffen.  :)

Da findet man Beläge von Krottendorf oder Originale, allerdings schon geöffnet und vom Eindruck her falsch georderte Ware aus dem Autohaus, die der Lehrling nun verhökert. Stellenweise um die 25€. Ich habe mich schlussendlich für die ATE für 33€ entschieden.
Ähnlich sah es bei den Bremsscheiben aus. Bei 35€ startet das Paar Bremsscheiben einer Noname-Firma. Auch hier hab ich zu ATE für rund 75€ gegriffen.

Ja, man kann gegenüber ATE einen Fuffi sparen, wenn man billig einkauft. Ob es sich lohnt, muss jeder für sich entscheiden. Meine persönliche Ersparnis liegt in der Selbstmontage, nicht bei Material oder Werkzeug.
Gerechnet auf über 4 Jahre und ca. 110.000km, was meinem Wechselintervall entspricht, war mir das bei einem sicherheitsrelevanten Teil einfach nicht wert gewesen. Denn die nächsten Beläge und Scheiben sollen bitteschön nochmal 100.000km halten.  8)

So viel zur allgemeinen Überlegung. Zu Febi hab ich beim Lodgy keine Erfahrungswerte, hab sie aber in der Vergangenheit bei einem anderen Modell ohne Schwierigkeiten verbaut.

Ach ja, Bilder bei der Montage nicht vergessen. Gilt natürlich auch für mich.  ;)

Grüße ... Chris
Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: race13 am 21 Februar, 2018, 10:31:37
Sooo, nach (zu) langer Zeit habe ich endlich auch die Scheiben gewechselt. Mit den alten Scheiben und neuen Belägen hat es auf der Autobahn ordentlich gerüttelt beim Bremsen.
Gestern war dann aber endlich die Zeit das ich schrauben konnte.
Gekauft habe ich Febi-Bilstein aus dem Ebay-Link Angebot weiter oben. Rein optisch konnte ich da keine Mängel feststellen und die ersten 50 Km hat die Bremse bisher auch keine Probleme gemacht. Kleiner Nachteil bei diesen Scheiben ist das sie "klassisch" geölt (gegen Korrosion) sind und und nicht wie neuere/teurere Scheiben mit einer Lackschicht versehen sind die sich runter bremst. Das heißt dann halt vor dem Einbau den Bremseinreiniger nutzen.

Im Vergleich zum Beläge wechseln braucht es einen 18-Schlüssel, einen 40-Torx und einen Hammer (oder Abzieher) mehr.
Auf dem zweiten Foto von mir in Post #18 sieht man eine der zwei 18'er Schrauben die man zusätzlich lösen muss. Wenn man die Bremsbeläge schon "ab" hat sieht man auch deutlich die zweite.
Bei mir hat es ca. 1h gedauert bis ich beide Scheiben erneuert hatte. Ich hatte aber zum einen schon Vorerfahrung vom Wechseln der Beläge, und wusste daher welche Schrauben wo gelöst werden müssen, und zum zweiten haben wir einen elektrischen Schlagschrauber der das Abschrauben der Räder deutlich beschleunigt (im Vergleich zum Drehmomentschlüssel bzw. Radkreuz).
Alles in allem ist es kein Hexenwerk, mich hat nur die linke Bremsscheibe aufgehalten da sie nicht runter wollte. Ich als Rechtshänder kam nicht gut mit dem Hammer im Radkasten hinter die Scheibe, da ich das Rad zum Lösen des Bremssattels nach links eingeschlagen hatte. Für das nächste Mal weiß ich das ich vorher nochmal nach rechts lenke um mehr Platz zu haben.

War mal wieder eine schöne Abwechslung zum Bürojob.

Edit:
Bilder der Montage sind ausgefallen. Das Hauptproblem ist nicht die Zeit sondern der Dreck/Bremsstaub der über alle ist und dann durch die Hände/Handschuhe auf dem Smartphone pappt. Meine Bilder weiter oben und die Bilder von juristerix: http://lodgy-club.de/index.php/topic,2113.msg34528.html#msg34528 sind soweit aber aussagekräftig genug.
Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: Kromi am 27 Februar, 2018, 20:46:00
Hi race13,

vielen Dank für deinen Kurzbericht.  :)

Sehe ich das richtig, dass du nach ca. 93.000km gewechselt hast?
Mein Lodgy steht jetzt bei 106.000km. Ich denke um Ostern rum werde ich mich ans Wechseln der Scheiben und Beläge ranmachen. Hab eine Cam mit Fernauslöser. Das könnte beim Fotografieren helfen.  ^-^

Grüße ... Chris
Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: John-Doe 1111 am 27 Februar, 2018, 21:02:38
106.000km?

bald hab ich dich ;D
Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: Kromi am 28 Februar, 2018, 06:26:35
Dann streng dich mal an.   8)
Nachdem du deinen Lodgy anfänglich eher geschoben hast, fährst du nun endlich auch damit.  :D ;) :P

Grüße ... Chris
Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: race13 am 28 Februar, 2018, 09:25:49
Die Klötze habe ich bei ~105Tkm, die Scheiben bei <114Tkm gemacht. Davon würde ich nach heutigem Wissenstand aber abraten. Meine Kombi aus neuen Belägen und alten Scheiben hat die ersten ~4Tkm funktioniert, dann hat es aber angefangen zu zittern und zu stottern beim Bremsen da die Scheiben zu stark eingelaufen waren. Jetzt mit den neuen Scheiben ist alles wieder in Butter.
Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: Kromi am 28 Februar, 2018, 16:06:30
Die Klötze habe ich bei ~105Tkm, die Scheiben bei <114Tkm gemacht. Davon würde ich nach heutigem Wissenstand aber abraten.

Okay, hab deine Gesamtfahrleistung von spritmonitor.de hergeleitet. Dort bist du bis jetzt 93.933km gefahren.  :-\
Über 105.000km für die Bremsbeläge ist eine gute Leistung.  ^-^

Grüße ... Chris
Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: race13 am 28 Februar, 2018, 16:30:45
Und nach den 105Tkm waren da noch über 1mm Belag drauf.
Ich schätze das ich mit den alten Belägen bis jetzt noch durchgehalten hätte um dann halt beides auf einmal zu wechseln.
Mein Spritmonitor-Profil verschweigt das ich den Lodgy gebraucht mit ~19TKm gekauft und meine ersten Betankungen nicht eingetragen habe.
Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: Kromi am 18 April, 2018, 20:58:22
Ahoi,

heute bekam mein Lodgy neue Bremsbeläge und Bremsscheiben verpasst.  ^-^

Anfänglich hab ich ein paar Schnappschüsse mit dem Handy fabriziert (siehe unten). Im Grunde genommen ist aber von race13 bereits alles zum Arbeitsvorgang gesagt. Ich habe mich v.a. an das unten verlinkte Video von Logan Fan gehalten. Da kann nichts schiefgehen. Allerdings habe ich sowohl für Innensechskant 7 als auch Torx 40 einen Aufsatz für die Ratsche benutzt.

Nach 110.000km waren die Beläge fertig. Werksseitig waren bei mir welche von Ferodo verbaut. Die Scheiben hätte man vermutlich noch gut 20.000km fahren können. Ach ja, alle Schrauben ließen sich einwandfrei lösen und die Bremsscheiben fielen mir quasi entgegen, sodass der Hammer heute einen Ruhetag hatte.  ;)
Ach ja, pro Seite hab ich mir mit Werkzeug rumräumen etwa 45 Minuten Zeit genommen. Gemessen an dem, was die Werkstätten für diese alltägliche 0815-Arbeit verlangen, ist das durchaus zu verkraften.  ;D
Nach etwa 1,5km mit kleinen Einbremsungen war dann auch der Lack von den ATE-Scheiben runter.

Grüße ... Chris


Logan Fan - Bremsscheiben und Beläge vorne tauschen - Wartung am Dacia Logan MCV 2, Teil 2
https://www.youtube.com/watch?v=VBPXomEIT5o

autodoc.de - Wie RENAULT MEGANE 2 Bremsscheiben, Bremsbeläge vorne wechseln TUTORIAL | AUTODOC
https://www.youtube.com/watch?v=XUcIpYyxgXg
Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: MITTI am 12 Juni, 2018, 20:59:28
Hallo Leute,

warum bietet mir Bremsen.com eigentlich 2 unterschiedliche Bremsscheiben für den Lodgy 8212 ABE an?
Eine hat 258 und eine 280 mm Durchmesser und eine wäre für Fahrzeuge mit und eine ohne ESP?

Viele Grüße
Phil

PS: Was haltet ihr von den ATE Ceramics Belägen?
Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: John-Doe 1111 am 12 Juni, 2018, 21:30:27
weil das mit dem ESP völliger quatsch ist.

tce 115 und dci 110 haben generell immer die 280er scheiben verbaut.

280er haben ATE bremsanlagen verbaut,
258er haben TRW bremsanlagen verbaut.

im zweifelsfall nachschauen/nachmessen.
Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: Karlheinz am 13 Juni, 2018, 10:44:20
weil das mit dem ESP völliger quatsch ist.

Ich würde es nicht als völligen Quatsch abtun.
Den Lodgy gab es am Anfang nur in Deutschland serienmässig mit ESP. Wenn man zu diesem Zeitpunkt ein Importfahrzeug gekauft hatte, konnte man durchaus auch in Deutschland einen Lodgy ohne ESP zulassen und fahren.
Siehe auch die ersten Crashtests von 2012, wo man dem Lodgy wegen fehlendem ESP schlechter eingestuft hatte.

Gruß
Karlheinz
Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: John-Doe 1111 am 13 Juni, 2018, 11:03:26
trotzdem besteht kein logischer zusammenhang zwischen der verbauten bremsanlage und dem ESP.
Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: Karlheinz am 14 Juni, 2018, 17:25:34
trotzdem besteht kein logischer zusammenhang zwischen der verbauten bremsanlage und dem ESP.

Es kann ja gut möglich sein, dass man beim Lodgy ohne ESP noch die kleineren Scheiben verwendet hat.

Gruß
Karlheinz
Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: race13 am 14 Juni, 2018, 18:47:18
Ich würde bei Internetportalen eher von einer nicht gepflegten Datenbank ausgehen. Da wurde halt unter "Lodgy/Dokker" alles abgespeichert ohne zu prüfen ob das überhaupt stimmt
Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: MITTI am 27 Juni, 2018, 21:19:24
So hab meine jetzt auch gewechselt...  Scheibe und erste Bremsbeläge nach 120000 km... 

Sent from my BV9000 using Tapatalk

Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: osTblock am 16 Oktober, 2018, 08:47:54
 ??? Jetz muss ich auch nochmal blöd fragen...

Ich habe ja einen 1.2 TCe aus der erste Baureihe...

Steht der Hersteller auf der Bremsanlage Drauf? Wenn ja, wo?
Und wo auf den Scheiben finde ich die OEM / Teilenummer...
Titel: Re: Bremsscheiben und Bremsklötze
Beitrag von: John-Doe 1111 am 16 Oktober, 2018, 17:23:24
du hast die  mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit die 280x24mm bremsanlage von Ate.